SFB1181 setzt mit der FAU Segel

Gemeinsam mit zwei weiteren Teams der FAU gehen drei WissenschaftlerInnen des SFB1181 für 8 Tage an Bord des Traditionsseglers „Thor Heyerdahl“. Insgesamt segeln neun Teams vom 15. Juli bis 11. August 2017 abwechselnd von Kiel über Malmö, Riga, Helsinki, Tallinn und Danzig nach Rostock. Dabei dient das Segelschiff bei Science Sets Sail als Begegnungsort, um innovative, interdisziplinäre Forschungsprojekte mit baltischen Wissenschaftlern zu entwickeln.

Die beteiligten WissenschaftlerInnen werden in moderierten Diskussionsrunden, Präsentationen und anderen Austauschformaten wissenschaftliche Aufgabenstellungen und gemeinsame Projekte vorantreiben. Neben der Entwicklung bestehender und neuer Ideen heißt es an Bord aber auch, nachts Wache schieben, tagsüber Deck schrubben oder Kartoffeln für 50 Segler schälen. Das Projekt unterstreicht nicht nur die internationale Ausrichtung der FAU, sondern bietet eine außergewöhnliche Gelegenheit außergewöhnlich zu Denken, um so außergewöhnliche Projektideen zu entwickeln.

Der SFB1181 geht zur dritten Etappe von Tallin über Danzig nach Rostock mit Ingenieuren der Technischen Fakultät und Chemikern aus der Naturwissenschaftlichen Fakultät für eine Woche an Bord. Eine extrem interdisziplinäre Mannschaft, die aber interessanterweise bereits heute Schnittstellen haben. So ist die Entstehung und Aufrechterhaltung von Zellinteraktionen nicht nur für GrundlagenwissenschaftlerInnen aus der Medizin interessant, sondern auch in der Chemie, Physik und Materialwissenschaft erforscht man, wie Zell-Zell-Kontakte aufrecht erhalten werden und warum sie sich bei verschiedenen Erkrankungen auflösen.

Wir sind gespannt, welche Ideen, Kontakte und Erfahrungen unsere WissenschaftlerInnen erleben.

Weitere Informationen:

Website Science Sets Sail

CRC1181 Social

Game In Flame - Trailer 1